Joachim Kühn (Piano solo) ///
Flottmann-Hallen Herne ///
Freitag, 09.05.2014 /// 20:00 Uhr ///

Joachim_Kuehn_2

Wer heute von europäischem Jazz spricht, meint immer auch Joachim Kühn. Im März feierte Deutschlands einziger Jazzpianist mit Weltgeltung seinen 70. Geburtstag. Wir gratulieren von Herzen und fühlen uns sehr geehrt, dass er nach vielen Jahren wieder einmal in unserer Konzertreihe zu Gast ist.
In den mehr als vier Jahrzehnten, die er inzwischen auf der Szene tätig ist, gab es wohl kaum einen Stil, bei dem Joachim Kühn nicht an entscheidender Stelle die Pianohände im Spiel gehabt hätte. Als musikalischer Weltbürger sieht er sich in der Tradition des Jazz, wie auch verbunden mit der europäischen Konzertmusik, aber bei alledem unmittelbar einer Klangsprache der Gegenwart verpflichtet. Jenes genreübergreifende Konzept wird besonders ersichtlich in dem stets für Joachim Kühn bedeutenden Solo-Spiel – gewissermaßen der Königsdisziplin unter Jazzpianisten. Und so finden sich auf dem 2005 erschienenen Solo-Album „Allegro Vivace“ neben eigenen Stücken sowohl Kompositionen von Bach und Mozart als auch von Coltrane und Coleman. Die Verbindung solcher musikalischer Gegensätze verdeutlicht einmal mehr Joachim Kühns Risikobereitschaft und improvisatorische Fähigkeiten.
Dank seines unverwechselbaren Stils gehört der Tastengigant international zu den  eigenständigsten und aufregendsten Grenzgängern zwischen moderner Konzertmusik und aktuellem Jazz. Mit 70 kann er auf eine große Karriere zurückblicken. Aber sicherlich wird er – ganz im Sinne seines offenen und neugierigen Wesens – schon wieder neue Pläne schmieden.

Vorverkauf: 11 Euro (plus Gebühren)
Abendkasse: 15 Euro
Ermäßigt: 11 Euro

http://flottmann-hallen.de

Advertisements